Mediale & Sensitive Wegbegleitung einzeln


Was heisst medial und sensitiv?

 

Ich habe ChatGpt gebeten kurz und verständlich, diese Frage zu beantworten.

 

Medialität und Sensitivität sind beide Konzepte, die mit der spirituellen Wahrnehmung und Übermittlung von Informationen verbunden sind.

 

Medialität bezieht sich auf die Fähigkeit, mit der Geistigen Welt oder dem Jenseits zu kommunizieren. Ein Medium kann Informationen, Botschaften oder Energie von Verstorbenen, Engeln, Geistführern oder anderen spirituellen Wesenheiten empfangen und weitergeben. Diese Kommunikation kann auf verschiedenen Ebenen stattfinden, wie zum Beispiel durch Gedanken, Bilder, Emotionen oder auch körperliche Empfindungen. Medien sind oft in der Lage, spezifische Details oder Persönlichkeitsmerkmale von Verstorbenen zu erkennen, was ihnen hilft, die Botschaften präzise zu übermitteln.

 

Sensitivität hingegen beschreibt die Fähigkeit, feine energetische Schwingungen und Informationen wahrzunehmen. Ein sensitiver Mensch kann subtile Energien spüren, die andere möglicherweise nicht bemerken, wie zum Beispiel die Anwesenheit von Geistern oder eine bestimmte Stimmung in einem Raum. Sensitivität umfasst auch die Empathie, also die Fähigkeit, die Gefühle und Emotionen anderer Menschen intensiver wahrzunehmen. Sensible Personen haben oft eine erhöhte Sensibilität gegenüber ihrer Umgebung und können daher tiefer in die spirituelle Ebene eintauchen.

 

Sensitiv wahrzunehmen bedeutet also, die subtilen Energien und Informationen aus der spirituellen Welt mit den eigenen Sinnen zu erfassen und zu interpretieren. Medial zu übermitteln hingegen bedeutet, diese Informationen klar und verständlich an andere Personen weiterzugeben, sei es in Form von Botschaften, Beratung oder Heilung. Medialität und Sensitivität können sich gegenseitig ergänzen und unterstützen, da ein sensitiver Mensch intuitiv auf die Informationen zugreifen kann, die er von der Geistigen Welt empfängt, um sie dann medial zu übermitteln.